Mich haben schon immer Potenziale fasziniert. Unternehmen haben sie, genauso wie die Menschen, die für sie arbeiten. Und ich, soviel ist sicher, selbstverständlich auch. Coaching begeistert mich, weil es primär um die Nutzung dieser Potenziale geht. Und so arbeite ich seit vielen Jahren an der Frage, wie Organisationen noch stärker von Coaching profitieren können. Das Ergebnis ist der CACITO-Effekt.

Im Coaching geht es im Kern um das Aha-Erlebnis. Ein Aha-Erlebnis ist ein Erfolgserlebnis, durch das Ideen und Zusammenhänge klarer werden. Ein Aha-Erlebnis motiviert in einer aktuellen Situation, neue Chancen zu erkennen und zu ergreifen. Damit ein Aha-Erlebnis diese Wirkung entfalten kann, ist es ratsam, sich zuvor darüber Gedanken zu machen, wohin die Reise gehen soll und dies in einem Contract, entweder mit sich selbst oder einem Coach, festzuhalten. Dann fügt sich das Aha-Erlebnis in diese Bahnen ein und wird umso mehr als eine Leistung wahrgenommen.

Contract, Aha und Chance, kurz CAC, das ist der erste Teil von CACITO und sozusagen der Motor der Veränderung. Nachdem die Chance wahrgenommen wurde, ergibt sich eine neue Situation. Daraus lässt sich wieder ein neuer Contract ableiten, neue Aha-Erlebnisse generieren und neue Chancen ergreifen. CAC ist der Antrieb, aus dem Veränderung entspringt.

Leider setzen die meisten organisatorischen Veränderungen kaum auf CAC. Vielmehr wird über Druck oder finanzielle Anreize versucht, die Führungskräfte und Mitarbeiter in die gewünschte Richtung zu bewegen. Das ist meiner Beobachtung nach nur selten erfolgreich.

Damit Organisation von dem fundamentalen CAC-Wirkmechanismus profitieren können, ist es erforderlich, die Individuen, die Teams und die Organisation als Ganzes im CAC einzubeziehen. Das ist der zweite Teil, ITO, von CACITO. Nur wenn die Organisation einen Contract vorgibt, diesen die Teams für sich übersetzen, d.h. überlegen, was dies für sie bedeutet und dann wiederum die Individuen, können alle am ITO Beteiligten Aha-Erlebnisse generieren und Chancen erkennen und umsetzen.

ITO ist sozusagen das Fahrwerk, das den Antrieb beherbergt. Ein Fahrwerk ohne Motor ist zum Stillstand verdammt, ein Motor ohne Fahrwerk sinnlos. CAC und ITO gehören zusammen, wie zwei Seiten der gleichen Medaille.

Der CACITO-Effekt ist so einfach wie wirksam und das Ergebnis vieler Diskussionen, Forschungen und praktischer Erkenntnisse. Mein aufrichtiger und herzlicher Dank an all die Kollegen, Freunde und Kunden, die mit Rat und Tat, Rückmeldungen und Hinweisen dabei mitgewirkt haben. Ohne Euch wäre CACITO nicht möglich gewesen.